Plastikmodelle


Hier möchte ich einige meiner Plastik + RC-Modelle vorstellen, die in loser Zeitfolge in den letzten 40 Jahren entstanden sind. Dabei findet man reine Standmodelle, sowie auch auf RC umgebaute Plastik-Funktionsmodelle und RC-Flugmodelle.

Die Beaver ist ein alter GWS-Bausatz aus Leichtschaum, den ich optisch komplett geändert habe. Später kamen dann noch Schwimmer hinzu. Der Antrieb erfolgte mit einem winzigen Bürstenmotor und Getriebe. VomFliegerischen her war die GWS-Beaver total untermotorisiert

 

 

                                                                                                                   .

Eine ganz andere Beaver zeigt dieser Steckbausatz eines Werbemodells der kanadischen Whisky-Destillerie "Canadian Mist" aus den 80er Jahren. Leider ohne Inneneinrichtung, dafür aber in dem Riesenmassstab 1:24 :-)                                                                                                                

                                                               

 

Wingnutwings-Modelle im Massstab 1:32 sind eins der Highlights unserer Zeit! Die Hersteller dieser Kleinode haben früher alle Modelle für die Filme der Herr der Ringe gebaut und festgestellt, dass sie ein Faible für Flieger des WW I haben, von denen es so gut wie garkeine Plastikmodelle gab. Nun gibt es welche direkt aus Neuseeland :-)

                                                                                                                           

Die Airco DH.2 ist einfach zu bauen aber erfordert viel Geduld beim Verspannen, das erhebliche Zeit beansprucht.

Ein wunderschön zu bauendes Modell ist die, leider nicht mehr erhältliche, Hansa-Brandenburg W.29. Ideal für Einsteiger. Derzeit gibt es aber eine weitere HB, die W.12, die als Doppeldecker auch sehr reizvoll ist. Fotos der W.12 folgen hier später.

                                                                                                                      

Dieses von mir gebaute Modell  konnte man in der Sonderausstellung "100 Jahre Bodenseeflug" im Zeppelinmuseum Friedrichshafen bewundern. Der Bau weckte auch die Lust nach mehr Modellen von Wingnutwings :-)    

                                                                                                                                 

Dieses Diorama zeigt das Revell-Modell Lockheed P-3A Orion als Feuerlöschflieger umgebaut. Es entstand für eine Austellung im Deutschen Museum/Oberschleissheim.                                                                                                                                  

Hier wurde ein vorhandenes Design auf ein Metall-Automodell, das als Werbegeschenk dienen sollte, von mir umgesetzt. Dafür wurde der komplette VW-Bus auseinandergenommen, neu lackiert und mit Digitalfolien der Firma Medienschmiede GmbH/Kempten beklebt.

Diese Agusta-Westland A109GR im Massstab 1:18 hab ich mal 'ne Weile geflogen. Es war ein Grossmodell der Fa. Carson mit Koaxantrieb, also 2 gegenläufigen Rotorflächen, um dem fortgeschrittenem Einsteiger das Hubifliegen zu erleichtern.

Dieser Spassumbau eines Honda NSX hat es sogar als Foto        

bis in das US-Auto-Magazin "Sport Truck" geschafft :-) Die Ladefläche hat echte Holzleisten und die Chromleisten an den Seiten stammen aus   einem Nageldesign Studio.

Dieses Brunnen-Bohr-Fahrzeug entstand aus einem Basisfahrzeug von Revell und viel Scratchbuild mit Materialien aus der Restekiste.

Der Slow Go war ein klassisches Anfängermodell der Fa. Conzelmann. Styropor-Formschaum Tragflächen und ein folienbespanntes Holzgerippe verbanden den Modellbau der 90er Jahre mit der Neuzeit, wo sogenannte Schaumwaffeln inzwischen das Scale-Lager erreicht haben.

Fliegerisch war der Slow Go nur über Seite/Höhe gesteuert und als Blickfang fungierte die Stoffpuppe Karl Coyote, die es exclusiv nur bei diesem Hersteller gab :-)

Mein derzeitiger Jeden-Tag_Flieger, der auch bei strammen Wind noch zu fliegt, ist der Easy Star 2 aus dem Hause Multiplex mit kräftigem Brushless-Antrieb und LiPo-Akku 3S 2400mA. Macht einfach Spass das Teil :-) mit Seite/Höhe/Quer/Motor gesteuert.

Hier auf unserem Modellflugplatz in Eschers, oberhalb von Kempten/Allgäu, auf 850m Höhe....

                                                                                                                    

 

   

Die Arcai-Phoenix ist ein 2m Softliner mit Feranrumpf und Schaumflächen.             Und die Spirit aus dem Hause Freewing ist mit 550W ein echter Wirbelwind :-)

                                                                               Die Cessna Corvalis im aktuellen Werksdesign des Originals.

 

Die Easy Cub von Multiplex mit Bushwheels und etwas übermotorisiert ist genau der richtige Starkwindflieger

    

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!